Caught exception: load error: failed to find /kunden/191237_78166/webseiten/chh/elfenapotheke-2014/wp-content/themes/probusiness/less/style.less

Wovon handelt die Elfenapotheke?

Alicia, Angelina, Rosalie und Amelie sind Elfen, die die Gesetze der Natur kennen und dafür sorgen, dass die Natur und ihre Bewohner im Gleichgewicht sind. Sie wohnen in einer uralten Linde am Waldrand, in der sich ihre „Elfenapotheke“ befindet.

Wenn ein Tier krank wird oder verletzt ist, sind die Elfen sofort zur Stelle.
Sie haben viel zu tun! Angelina ist die Apothekerin, sie kennt die Wirkungs- und Heilkraft aller Pflanzen. Rosalie ist die Ärztin, sie weiß immer, was einem Tier fehlt und wie man es pflegen muß. Erst als Seppel, der Hase, an ihre Tür klopft und kein Kraut gegen seine Traurigkeit hilft, kommt die große Fee Alicia und die kleine Amelie zur Hilfe. Sie kennen das Wunderheilmittel, das jeder in sich trägt…

Die Elfenapotheke in Stichworten:

  • 11 kindgerechte illustrierten Kurzgeschichten!
  • Nachhaltige Heilkräuterkunde durch vertiefenden Do-It-Yourself-Ansatz: Kochen, Basteln und Berühren!
  • Bastel-Tipps & Rezept-Ideen um Heilkräuter mit allen Sinnen zu begreifen!
  • Die Natur und Umwelt schätzen lernen
  • Für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter!
  • Zum Vorlesen oder selber Lesen – große Schrift für Kinder ab der 2.ten Klasse, die Geschichten sind mit handgezeichneten Bildern illustriert!
  • In Deutschland hergestellt und innerhalb Deutschland kostenfreier Versand!
  • ISBN 978-3941691001
  • 40 Seiten, Einband aus stabilem Karton

Auf Amazon erhältlich:

www.amazon.de

Mit dem Kinderbuch „Die Elfenapotheke“ erleben die Kinder Heilkräuter mit allen Sinnen

Das Kinderbuch “Die Elfenapotheke” ist ein kleines Familienprojekt: Die Autorin Maria del Carmen Limberger ist Pädagogin und Mutter zweier Töchter. Gemeinsam mit ihren Töchtern und ihren Erfahrungswerten aus dem Kindergartenalltag entwickelte sie kindgerechte Geschichten, welche die Wirkung von Heilkräutern erklären. Broschiert wurden die Geschichten mit handgezeichneten Bildern.

Es ging ihr dabei darum Kinder in der Verantwortung zu stärken, den Respekt gegenüber der Natur zu wahren. Je mehr Kinder über die Natur, Umwelt und Heilkräuter lernen, desto respektvoller wird der Umgang mit der Natur.

Das Kinderbuch die Elfenapotheke trägt zur Wortschatzerweiterung nicht nur im Bereich der Botanik bei, sondern zeigt auch verschiedene Ausdrucksformen für körperliches und seelisches Unwohlsein und entsprechende Lösungsmöglichkeiten.

“Bei Kindern ein Bewusstsein für die Natur anzuregen liegt mir sehr am Herzen. Es ist mir wichtig, dass die Kostbarkeiten der Natur an die nächste Generation weitergegeben werden, sodass diese bewahrt werden können.”

Maria del Carmen Limberger

Mehr über die Autorin Maria del Carmen Limberger:

Ist 1968 geboren, lebt im Schwarzwald, ist selbst Pädagogin, verheiratet und hat zwei Kinder.

Vor ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin studierte sie in den USA und erhielt erfolgreich den Abschluss „Associate in Arts“. 2004 folgte eine Weiterbildung zur Management Assistentin der Fachklasse Erziehung-, Sozial- und Gesundheitswesen, die für ihre Tätigkeit als Leiterin eines Kindergartens (bis September 2008) mit 112 Kindern das entsprechende Fachwissen lieferte. Die Faszination des Elfenreichs, die Liebe zur Natur und der Erhalt unserer Umwelt veranlasst sie 2008, “Die Elfenapotheke” und das Projekt Fideldidu zu initiieren.

“Ein respektvoller Umgang mit Umwelt, Freunden und letztlich sich selbst muss im Kindesalter erlernt werden - diese Fähigkeiten gilt es zu festigen.”

Maria del Carmen Limberger

Kinder für Heilkräuter, Natur und Umwelt sensibilisieren

Phase 1 – gemeinsames Lesen/Vorlesen:

Beim gemeinsamen Lesen bringt man Kinder dazu sich auf neue Inhalte einzulassen und schafft somit neue Perspektiven. Man zeigt neue Wissensgebiete, worauf Kinder im Anschluss meist durch eigene Interpretationen, vermehrtes Interesse zur Thematik und Kreativität reagieren. Zudem schafft gemeinsames Lesen Geborgenheit und fördert bereits im Kindergartenalter Sprach- und Kommunikationseigenschaften und die Wertschöpfung für „das Lesen“ an sich. 

„Ganz viel sehen und viel entdecken“ – durch die akustische Wahrnehmung der kurzen Geschichten aus der Elfenwelt und die visuelle Wahrnehmung durch die vielfältige Bebilderung ermöglichen erste Erfahrungen mit der Heilkraft der Natur. Die Elfen stehen dabei als Botschafter für Tiere und Pflanzenwelt, durch das Eintauchen in eine Fantasiewelt fällt Kindern die Identifizierung mit der Thematik leichter, dadurch erhöht sich die Aufnahmefähigkeit deutlich und eröffnet so spielerisch die Möglichkeit zur Wissensvermittlung.

Phase 2 – aktiv Selbermachen:

In dieser Phase geht es darum aktiv Erfahrungen zu sammeln und Kindern Raum für die Wissensintensivierung zu bieten. Die vielfältigen „Selbermach-Aktivitäten“ im Kinderbuch „Die Elfenapotheke“ spricht unterschiedliche Charaktere und Interessen an – sei es Wissen durch das Lexikon, Kreativität durch Bastelangebote oder Reizung der Geschmacksnerven durch Rezepte! So kann nachhaltige Kräuterkunde auch mit der gesamten Familie funktionieren. Zuerst wird gemeinsam Gelesen und im Anschluss vertieft jeder einzelne ganz individuell und aktiv das erlangte Wissen zum Thema Heilkräuter.

Kräuter erleben:

Maria del Carmen Limberger vermittelt Kräuterkunde spielerisch und hält interaktive Autroenlesungen ab, in denen Kinder die vorgestellten Kräuter mit allen Sinnen erleben können.

Für wen ist das Buch geeignet?

Kindergarten- und Grundschulalter

Das Kinderbuch „Die Elfenapotheke“ ist für Kinder von 3-8 Jahren geeignet.

Kindergartenkinder bzw Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren kann man anhand der vorgelesenen Geschichten Werte vermitteln, so lernen sie durch die Geschichte von „Seppel – dem Hasen“ wie wichtig Freunde sind. Durch die Geschichten und vor allem dem interaktiven Mitwirken „Mit allen Sinnen erleben“ sensibilisiert man Kinder schon früh für unsere regionalen Kräuter und deren Aussehen, Duft etc.

Grundschulkinder bzw Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren wird durch die altersgerechte Schriftart und -größe das Lesen lernen erleichtert. Dadurch dass die Geschichten nicht zu lang sind, sind Kinder in der Lage den Geschichten konzentriert zu folgen oder sie zu lesen.

Pädagogische Schwerpunkte des Kinderbuchs:

Im Kindergarten- und Grundschulalter wollen Kinder selbständiger werden und auch ohne Mamas Zutun basteln, kochen oder spielen! Gerade Müttern fällt dieser Zustand oftmals schwer – Maria del Carmen Limberger ist selbst Mutter und hatte das selbe Problem. Daher zeigt sie in „Der Elfenapotheke“ nicht ausschließlich Bilder und erzählt abenteuerliche Geschichten, sondern schafft bewusst Möglichkeiten dafür, dass erlernte Inhalte im Anschluss eigenständig vertieft werden können. So gibt das Kinderbuch den Kindern die Möglichkeit Selbständigkeit zu erfahren. Denn Selbermachen gibt Kindern Sicherheit und stärkt sie in ihrem Selbstwertgefühl.

Im Kindergarten oder der Schule treffen Kinder oftmals zum ersten Mal auf die Herausforderung „Gruppe“ – manchen Kindern fällt dies leicht, andere reagieren schüchtern. „Die Elfenapotheke“ zeigt spielerisch am Hasen Seppel den Wert Empathie und zeigt Kindern einen fürsorglichen Umgang miteinander auf. Gegenseitige Rücksichtnahme und Empathie müssen Kinder erst verinnerlichen und erfahren, um dieses zu schärfen thematisiert die Elfenapotheke nicht nur äußerliche Krankheitsbilder sondern auch innerliche Schmerzen wie „Traurigkeit“ – denn in diesem Zusammenhang entfaltet Freundschaft ihre wahre Wirkung in der Geschichte der Seelen-Medizin in der ein großes Fest gefeiert wird, um den traurigen Hasen Seppel in der Gemeinschaft aufzunehmen.

Gesundheit durch Fürsorge und Kräuterkunde:

Die Heilkräfte der heimischen Kräuter kommen innerhalb der einzelnen Geschichten in bunter Verpackung und schildern alltägliche Kinderbeschwerden wie zum Beispiel: Bauchweh, Erkältung, Halsschmerzen, Verstauchungen oder Traurigkeit! Es geht darum Kindern ein Bewusstsein zu vermitteln, dass Genesung nicht nur mit Medizin oder natürlichen Heilmitteln funktioniert – sondern bei der Seele jedes Einzelnen beginnt. Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt und Fürsorge, sowie gegenseitiger Respekt und Anteilnahme an Leid und Freude eines Anderen wird im Kinderbuch kinderleicht erklärt. Denn die Elfen sind zur Stelle, wenn es einem Waldbewohner nicht gut geht, sie fühlen sich in den Bewohner hinein und erstellen eine “Anamnese”, um ihm letztendlich zu helfen! Hierbei geht es auch darum, dass jeder Bewohner individuell ist und auf jeden Einzelnen speziell eingegangen werden muss – so wird versucht Empathie und gegenseitige Wertschätzung kinderleicht zu vermitteln, indem zum Beispiel Traurigkeit mit Freundschaft und Bauchweh mit Pfefferminztee geheilt wird.

Kräuter mit allen Sinnen erfahren:

„Pfefferminze, ist das Kaugummi?“ – im digitalen Zeitalter wird Wissen oftmals nicht mehr mit allen Sinnen erlebt. Dabei ist es wichtig, dass Kinder wissen, dass Pfefferminz nicht ursprünglich ein Kaugummi ist, sondern eine Pflanze, deren Heilkraft mehr verbirgt als Kau- Vergnügen. In der Geschichte von Bruno dem Bären wird der Ursprung und die Heilkraft der Pflanze sichtbar. Die bunt illustrierten Geschichten können durch zur Thematik passende kindgerechte Rezept- und Bastelideen verinnerlicht werden und machen Kräuterkunde erlebbar, indem die Kinder die Kräuter in der praktischen Anwendung schmecken, riechen und fühlen. So können Kinder zu einer gesunden Lebensweise motiviert werden, indem man ihnen aufzeigt, dass gesund nicht immer bitter bedeuten muss und ihre Gesundheit durch natürliche Wirkstoffe gefördert werden kann, die man meist nicht weit entfernt von der eigenen Haustür entdecken kann.

Vorlesen oder Lesenlernen:

das Kinderbuch „Die Elfenapotheke“ ist sowohl für gemeinsame Vorlesemomente mit ihren Kleinsten im Kindergartenalter geeignet, als auch für das Lesenlernen ihrer Kinder im Grundschulalter. Kurze Geschichten und eine Schrift, die den gängigen Schriftgrößen der Grundschulen entspricht, machen das Kinderbuch auch für erste Leseerfahrungen perfekt. Das tolle dabei ist, dass sich Kinder im Grundschulalter selbständig mit den Rezepten und Bastelideen beschäftigen können, da alle praktischen Anwendungen im Kinderbuch kinderleicht umsetzbar sind. Durch die bunten Illustrationen der verschiedenen Kräuter, Elfen und Waldbewohner können auch die Kleinsten ihrer Familie der Handlung folgen und die Umwelt erkunden. Durch Protagonisten wie Hase, Maus und Bär und die Umgebung Wald trägt das Kinderbuch zur Wortschatzerweiterung in den Bereichen Botanik und heimische Tiere bei.

Das Kinderbuch enthält auch Tipps für Eltern – damit das Vorlesen zum Erlebnis mit allen Sinnen wird!

 Heilkräuterkunde verpackt in illustrierten Kurzgeschichten – extra für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter!

Bastel- & Rezeptipps mit Kräutern!

Die Natur und Umwelt schätzen lernen!

Erlebnis Heilkräuter – kinderleicht: Erklären! Schmecken! Fühlen!

Gemeinsame Lesemomente erleben!

 Pädagogisch wertvolle Geschichten zum Vorlesen oder selber lesen.

elfenapotheke-buch

Amazon Bewertung


5,0 von 5 Sternen
Tolles Lehr-Buch für Kinder

am 7. Dezember 2009

Tolle Illustrationen und Protagonisten (Elfen, Feen und Tiere) die jungen Kindern einen Einblick in die Pflanzen- und Kräuterwelt vermitteln. Super Rezepte und Basteltipps zur Vertiefung für ErzieherInnen, Eltern und Lehrer inklusive! M.E. ein pädagogisch wertvolles Buch.


4,0 von 5 SternenKindgerecht

am 1. Januar 2013

Verifizierter Kauf

Das Buch hat meine Tochter (9 Jahre) letztes Jahr (2012) zu Weihnachten bekommen. Ihr gefällt es gut, aber nicht super. Es ist eine schöne Geschichte verbunden mit kindgerechten Rezepten.


4,0 von 5 Sternenschön aufgebaut und sehr lehrreich

am 13. November 2015

die kleine cousine meiner freundin (6) spielt gerne im garten und experimentiert mit pflanzen aller art also hatten wir ihr das kinderbuch zum geburtstag geschenkt. jedes mal wenn wir zu besuch kommen, präsentiert sie uns seit dem ein neues kräuter rezept. also bei ihr hat die thematik voll eingeschlagen


4,0 von 5 Sternenals geschenk zur einschulung

am 13.November 2015

habe das kräuterkinderbuch zur einschulung verschenkt und bekomme seither das feedback, dass sich meine kleine nichte gerne mit den inhalten zum selbermachen beschäftigt. einer ihrer favoriten war es wie es bei mädels dann so ist, natürlich der gänselblümchensalat!

Buchrezensionen

Buchrezension: Die Elfenapotheke von Maria del Carmen Limberger von  Kräuterhexe – Schnu

Pädagogische Kinderbücher, die sich mit Kräutern und deren Wirkung beschäftigen, sind rar. Maria del Carmen Limberger hat in ihrem Buch ‚Die Elfenapotheke‘ versucht beides zu vereinen. Lesen Sie hier die Buchrezension dazu.

Viele Menschen, die Kinder haben, versuchen ihnen spielerisch den Umgang mit Kräutern zu lehren. Dies ist jedoch nicht so einfach, da es wenig Kinderbücher gibt, die sich mit dem Thema beschäftigen. In ‚Die Elfenapotheke‘ hat sich Maria del Carmen Limberger dieserer Herausforderung gestellt und ein Buch für Kinder geschaffen, die in der Altersgruppe zwischen 3 und 8 Jahren sind.

Auf 40 wunderschön illustrierten Seiten begegnen einem in den Buch kleine Geschichten rund um Elfen, Fips die Maus, Seppel der Hase, der großen Fee und vielen anderen Begleiter. Das gibt des Weiteren Bastelstipps für Kräuterkissen oder Badesäckchen, mit denen die Kinder baden ein Bad nehmen können.

Auf spielerische Weise werden an Kräuter und deren Wirkung herangeführt. Dazu werden einzelne Kräuter auch näher erklärt. Man findet in dem Buch auch ein paar Kräuterrezepte, z, B. ein Gänseblümchensalat zum gemeinsamen Nachkochen mit den Kindern.

Fazit

Das Buch ‚Die Elfenapotheke‘ ist sehr gut gelungen, da es ummantelt mit zauberhaften Geschichten kleinen Kindern auf verspielte Art und Weise einen ersten Einblick auf die Wirkung von Kräutern gibt. Es animiert zum Basteln und Kochen. Es ist auf jeden Fall ein gelungenes Kinderbuch.

Bibliographie

Titel: Die Elfenapotheke
Autorin: Maira del Carmen Limberger
Gebundene Ausgabe: 40 Seiten
Verlag: Fideldidu; Auflage: 1., verb. Aufl. (2. September 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3941691007
ISBN-13: 978-3941691001

Buchrezensionen

Buchrezension: Die Elfenapotheke von Maria del Carmen Limberger von  buchkind-blog.de

Bauchschmerzen, Heiserkeit, verknackste Knöchel – die Elfen kennen die richtigen Heilpflanzen für jede Krankheit. Der Bär mag keinen Kamillentee – da kochen sie ihm etwas anderes, denn gegen jede Krankheit ist mehr als nur ein Kraut gewachsen. Nur bei der großen Krankheit namens Traurigkeit brauchen sie die Hilfe der alten Elfe.

So wird nicht nur Grundwissen über Heilpflanzen vermittelt, sondern auch über Diagnose: ein „Ich fühl mich nicht so gut“ ist ein guter Grund, jemanden – einen Erwachsenen oder Arzt – zu fragen. Nicht jede Krankheit spürt man wie einen verknacksten Knöchel direkt am Körper, manche Krankheiten machen einfach nur schlapp oder schlagen auf das Gemüt. Aber es gibt immer eine Heilpflanze, die helfen kann. Und weil das so ist, bedankt man sich auch bei der Pflanze für ihre Unterstützung.

Im Anschluss an die Geschichte werden noch weitere Heilpflanzen vorgestellt und es gibt eine nützliche Sammlung an Spielen und Rezepten.

Ich finde das Buch sehr sympathisch. Aber es ist eines dieser Bücher, dass vor allem im direkten Zusammenspiel mit Kindern gut funktionieren kann – jedoch nur dann, wenn der Erwachsene mit der richtigen Ausstrahlung und Überzeugung auftritt. Sonst stolpert man über Sätze wie „Die zwei Elfen sind immer bemüht, die Natur und die Tiere zu schützen und behutsam mit der Umwelt umzugehen“ und über die Art, wie die Elfen gezeichnet sind: mit großen, flächigen Gesichtern.

Großartig sind die Zeichnungen der Heilpflanzen: stark vereinfacht und mit hohem Wiedererkennungswert. Auch die vorgeschlagenen Rezepte wie Gänseblümchensalat finde ich sehr gut ausgewählt. Den Erfrischungstee aus Zitronenmelisse und Verbene werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn beides wuchert bei mir im Garten. Ob mir dort die beiden Elfen begegnen?

Weitere Angaben zum Kinderbuch:

Maria del Carmen Limberger

Die Elfenapotheke

Fideldidu Verlag
ISBN 3-9416-9100-1