Natürliche Rezept-Ideen für Kids!

„Kids wanna have fun!“ – darum präsentiert die Elfenapotheke vitaminreiche und natürliche Do It Yourself- Rezepte zum nachmachen für zu Hause. Unsere Rezeptideen stammen von Amelie, sie ist 13 Jahre alt und unsere kleine Küchenelfe. Auf unsere Seite kommt nur was auch wirklich schmeckt und kinderleicht nachgemacht werden kann.

Elfenapotheke “Engelsaugen”

Wer gerne Marmelade kocht, der muss unsere “Engelsaugen” ausprobieren und die Plätzchen mit der eigenen Marmelade verfeinern!

Was braucht ihr dazu? 

1 unbehandelte Zitrone
300g Mehl
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200g Butter
Puderzucker zum Bestreuen
ca. 200g rote Marmelade (wir haben Johannisbeere genutzt)

So wird’s gemacht:

  1. Zitrone waschen und Schale mit einer Küchenreibe fein abreiben
  2. Mehl, Zitronenschale vermischen
  3. Zucker, Salz und Ei hinzufügen
  4. Butter in kleinen Stücken nach und nach hinzugeben und kräftig kneten
  5. Ist der Teig eine Masse dann rollt ihn zu einer Kugel und umhüllt ihn mit Frischhaltefolie – und alles dann 1 Stunde ab in den Kühlschrank zum kühlen
  6. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  8. Den gekühlten Teig mit den Händen in kirschgroße Kugeln formen
  9. Die Kugeln auf das Blech legen und mit einem Kochlöffelstiel eine tiefe Delle in die Mitte der Kugel drücken
  10. Mit einem Löffel in jede Mulde ein wenig Marmelade geben
  11. Die Plätzchen müssen nun 10 Minuten backen
  12. Wenn sie fertig sind, direkt mit Puderzucker bestäuben

Viel Spaß beim Backen! 🙂

Die Butterplätzchen der Elfenapotheke

Butterplätzchen sind der Klassiker an Weihnachten!

Was braucht ihr dazu? 

250g Mehl
125g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
150g kalte Butter

Zum Verzieren braucht ihr
1 Eigelb

Wie funktioniert’s?

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Ei in einer Rührschüssel vermischen
  2. Butter in kleine Stücke schneiden und hinzugeben und alle Zutaten mit dem Stabmixer vermengen
  3. Ist der Teig weich und klebrig – den gesamten Teig zu einer Kugel formen und in einer Klarsichtsfolie für 1 Stunde in den Kühlschrank legen
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  5. Den gekühlten Teig auf der Arbeitsfläche auswellen – am Besten ihr verwendet ein Wellholz – rollt solange bis der Teig ca. 3 Millimeter dick ist
  6. Jetzt geht’s ans Plätzchen ausstechen – dazu verschiedene Plätzchenformen ausstechen und auf das Backblech legen
  7. Vor dem Backen geben wir nun noch mit einem Pinsel das Eigelb auf die Plätzchen, dazu gebt ihr ganz einfach das Eigelb in eine Tasse und verquirrlt es
  8. Ist das Eigelb auf dem Plätzchen verteilt, könnt ihr es noch nach Lust und Laune verzieren: grobe Zuckerflocken, bunte Dtreusel oder Schoko-Raspeln
  9. Dann geht’s ans Backen. dazu das Backblech mit den fertigen Plätzchen für 10 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben

Elfenapotheke Variation:

Um den Plätzchen noch etwas Pepp zu verleihen, könnt ihr Zimt hinzugeben. Für Zimtbutterplätzchen mischt man dem oberen Rezept ganz einfach 1TL Zimt unter den Zucker hinzu. Tipp: die Zimtbutterplätzchen werden besonders gut, wenn man sie vor dem Backen mit Zimtzucker bestreut.

Viel Spaß 🙂

Vanillekipferl

Was macht mehr Spaß als gemeinsam in der Küche zu stehen und Weihnachtsplätzle zu backen? 🙂 

Was braucht ihr? Zutaten für ca. 150 Stück

150 g geriebene Haselnüsse (funktioniert natürlich auch mit geriebenen Mandeln)
250 g Butter
100 g Puderzucker
1 Vanilleschote oder 1 Teelöffel Vanillezucker
300 g Mehl
Puderzucker und Vanillezucker zum Bestreuen der Vanillekipferl

Wie funktioniert’s?

  1. Nüsse in einer Pfanne anrösten – es wird kein Fett dafür benötigt (das gibt ein leckeres Aroma)
  2. Zimmerwarme Butter, Puderzucker, Mark der Vanilleschote (oder 1 Teelöffel Vanillezucker) und ein wenig Mehl vermengen – wir haben dazu eine Küchenmaschine verwendet.
    TIPP: Wenn ihr eine Küchenmaschine und dazu einen Mürbteig-Knethaken habt, verwendet diesen – der Teig wird damit perfekt 🙂
    Restliches Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
    Zum Schluss den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  3. Bestreut eure Arbeitsfläche mit Mehl und rollt darauf den Teig zu ca 1,5 cm dicken Strängen aus. Davon ca. 5 cm lange Stücke abschneiden und jedes Teigstück zu Kipferln formen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen und die Kipferln darauf geben.
  5. Backrohr auf 160 °C vorheizen und die Kipferln darin ca. 15 min. backen – sie sollen am Rand goldbraun werden.
  6. Nun der letzte Schritt: Die noch heißen Kipferln mit einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker bestreuen – verwendet dabei am besten ein Sieb.

Serviertipp:

Vor dem Servieren, kann man die Kipferln ruhig noch einmal mit der Puder-und Vanillezuckermischung bestreuen.

Lasst es euch schmecken 🙂

St. Martins Punsch Ideen!

Probiert unsere Punsch Ideen – wir haben ein einfaches Rezept und ein etwas aufwändigeres Rezept, aber beide sind garantiert lecker! 🙂

Zimt-Apfel-Punsch:

Was braucht ihr?

1 Liter Bio- Apfelsaft (naturtrüb)
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
1 Bio- Orange

Wie funktioniert’s?

  1. Den Apfelsaft mit den Gewürzen vermischen und in einem Topf aufkochen. Während der Apfelsaft erhitzt wird, schneidet ihr die Orange in Ringe
  2. Nach dem Aufkochen lasst ihr den Apfelsaft und die Gewürze für 10 Minuten ziehen
  3. Im Anschluss wie im oberen Bild dekorieren und servieren

Trauben- Kirsch- Punsch:

Was braucht ihr?

0,5 Liter Bio- Traubensaft (rot)
0,5 Liter Bio- Apfelsaft
0,3 Liter Bio- Kirschsaft
0,5 Liter Wasser (ohne Kohlensäure)
Vanillezucker (1 Packung) oder eine Vanille Schote
1 Zimtstange
1 Sternanis
2 Nelken
1 Bio- Orange

Wie funktioniert’s?

  1. Alle Säfte und das Wasser in einen Topf geben
  2. Vanillezucker (oder Vanilleschote), Zimtstange, Sternanis, die Nelken und Orangenscheiben hinzugeben
  3. Das Gemisch erhitzen (aber nicht zum Kochen bringen) und 20 Minuten ziehen lassen
  4. Im Anschluss wie im oberen Bild dekorieren und servieren

Viel Spaß beim Anstoßen!

Eure Elfe Amelie

Weitere frische Rezeptideen und Bastelideen mit Kräutern gibt es im Kinderbuch!zum Buch

Halloween Smoothie!

Der natürlich schaurige Halloween- Smoothie – jetzt ausprobieren und Halloween kann kommen!

Was braucht ihr für den Smoothie?

1 Banane
1 Apfel
1 Orange
1 Blutorange
2 Kiwis
100 ml ACE- Multivitaminsaft

einige Deko-Gläser (wir haben leere Einmach-Gläser wiederverwendet)

einen Klebestift + buntes Papier oder einen schwarzen Permanentmarker

Wie kann die Deko-Idee nachgemacht werden?

  1. Schneidet ein Kürbisgesicht aus buntem Papier aus
  2. Klebt es anschließend mit einem Klebestift auf die Außenseite des Glases

oder:

  1. Nehmt euren Permanatmarker zur Hand
  2. Zeichnet nun das Kürbis-Gesicht auf die Außenseite des Glases

Während der Kleber oder Permanentmarker trocknet – Mixen wir!

  1. Alle Zutaten klein schnippeln und ab in den Mixer damit – schön cremig rühren
  2. wenn die Gläser getrocknet sind – den Smoothie in die zugehörigen Gläser abfüllen

 

Viel Spaß beim mixen und dekorieren!

Eure Elfe Amelie

Weitere frische Rezeptideen und Bastelideen mit Kräutern gibt es im Kinderbuch!zum Buch

Leave a Reply

Your email address will not be published.